KIOSK
ZUHÖRKIOSK

Unsere Bevölkerung vereinsamt, gerade durch die Pandemie immer mehr, da wir uns weniger zuhören. momo hört zu will dieser Entwicklung entgegenwirken.

Wie? Konkret ist ein freistehender ZUHÖRKIOSK in München geplant, offen für alle. Ein geschützter Ort des Zuhörens, in dem Zeit, Wertschätzung und Gemeinsamkeit geschenkt wird. Kostenlos und niederschwellig. Besucher erzählen aus ihrem Leben, was ihnen auf der Seele brennt. Vertraulich und anonym. Die geschulten Zuhörer geben keine Ratschläge, sie hören bewertungsfrei zu. Menschliche Beziehung im Miteinander und Füreinander kann entstehen.

In Kooperation mit der TU München, Prof. Florian Nagler (Lehrstuhl Architektur für Entwerfen und Konstruieren) mit seinem Team aus Assistenten und Studenten, entsteht im Masterstudiengang ein Unikat, welches dann im Sommer 2023 in München auf einem schönen Platz stehen wird. Die Studenten entwerfen, planen und bauen alles selbst.

Willst du mehr über den ZUHÖRKIOSK wissen?Bitte nimm Kontakt mit uns auf.

*Wichtige rechtliche Information: Unser momo hört zu Angebot  ist keine Therapie oder therapeutisches Gespräch. Wir ersetzen keinen Psychologen, Therapeuten oder Arzt. Es ist eine Begegnung von Mensch zu Mensch auf Augenhöhe,. Wenn wir merken sollten, dass Hilfe benötigt wird, brechen wir das Gespräch ab und geben die Telefonnummern der dafür zuständigen Sozialen Notdienste weiter. Wir sind so lange begleitend, bis eine Lösung gefunden wurde.